Unterrichtshilfe Finanzkompetenz

herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände,
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang

Grundkenntnisse - einfache Finanzdienstleistungen

Rechtliche Grundlagen für die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen am Markt (BGB §104 - §§ 114,115). Quelle: http://bundesrecht.juris.de

1. Geschäftsunfähigkeit (§104 BGB)

Geschäftsunfähig ist:

2. Der Taschengeldparagraph (§110 BGB)

Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren sind beschränkt geschäftsfähig. Sie dürfen demnach nur solche Käufe tätigen, die sie mit ihrem frei verfügbaren Taschengeld bezahlen können. Andere Käufe können die Eltern, wenn sie nicht vorher ihre Zustimmung zu dem Geschäft gegeben haben, rückgängig machen.

Für die Aufnahme von Schulden gilt sogar:
Nur wenn Eltern und Vormundschaftsgericht einer Kreditvergabe zustimmen, können Jugendliche wirksam Schulden machen. Fehlt die Zustimmung von einem der beiden Teile, sind die Schulden unwirksam, dies bedeutet, sie können vom Kreditgeber nicht zurückgefordert werden.

3. Vorgaben der Kreditinstitute

Kredite werden nur an kreditfähige und kreditwürdige Personen vergeben. Dies bedeutet, dass die Person, die einen Kredit bekommen möchte, in der Lage und bereit sein muss, diesen Kredit zurückzubezahlen. Kreditfähig sein meint, dass man rechtlich dazu in der Lage ist, einen Kredit aufzunehmen: man muss voll geschäftsfähig sein. Kreditwürdig sein meint, dass man persönlich und wirtschaftlich geeignet ist, einen Kredit zurückzubezahlen. Dies wird im Rahmen einer Bonitätsprüfung geprüft (beispielsweise, ob ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist, und ob bereits früher Kredite ordentlich zurückbezahlt wurden.)

4. Sparkonto und Girokonto — Was ist für mich das Richtige?

(Mehr dazu unter: http://www.schulbank.de)

Sparkonto bzw. Sparbuch
Wer kann ein Sparkonto bekommen?
Einzahlungen, Auszahlungen und Zinsen
Vorteile und Nachteile des Sparkontos
Girokonto
Wer kann ein Girokonto bekommen?
Kann ich das Konto überziehen?
Funktionen und Verwendungsmöglichkeiten
Kredit
Dispositionskredit (kurz Dispo)
Konsumkredit (Ratenkredit)

5. Einnahme-Ausgabe-Rechnung