Unterrichtshilfe Finanzkompetenz

herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände,
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Infomaterial für Lehrer
Infomaterial für die Schüler

Symbol AutoModul 2: Führerschein und eigenes Auto —
"Freiheit und Abenteuer"

Mein erstes eigenes Auto

Diese Übung kann auch ohne die vorhergehende bearbeitet werden und nach vorhandenem Zeitbudget auch ausgeweitet werden. Hier sollten Sie möglicherweise im Vorfeld Preis- und Schätzlisten sowie Angebote verschiedener Kfz-Versicherungen, Hinweise zur Kfz-Steuer etc. als Material zur Verfügung stellen.

Die Übung kann auch in mehrere Teile zerlegt werden, und bestimmte Einzelfragen können als Hausaufgabe erarbeitet werden (Angebote einholen, Kosten ermitteln etc.). Dann verkürzt sich die Bearbeitungszeit in der Schule.

Methodentyp:
Übung, Planen und Kalkulieren
Ziele:
Finanzierungsmöglichkeiten für das Wunschauto zusammentragen und mit den eigenen Möglichkeiten abgleichen, Risiken versichern, Angebote einholen und vergleichen
Inhalte:
Die vorher erarbeiteten Prioritätenlisten für das Wunschauto werden hinsichtlich ihrer Finanzierbarkeit bearbeitet
Dauer:
60 – 120 Minuten
Material:
vorhandene Prioritätenlisten und Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Mein erstes Auto,
Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Leasingangebote, Informationen über Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Kreditangebote bei Autobanken und Konsumkredite von Banken und Sparkassen

Anleitung:
Die Schülerinnen und Schüler erhalten das Arbeitsblatt Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Mein erstes Auto mit einer Situationsvorgabe und einer darauf bezogenen Aufgabenstellung. Ausgehend von dem jeweiligen Wunsch- oder Traumauto werden zunächst in Einzel- oder Partnerarbeit mögliche einmalige, laufende oder Folgekosten des Autokaufs ermittelt. In einem zweiten Schritt sollen die Schülerinnen und Schüler für die verschiedenen Kostenarten die Kosten schätzen und dann im dritten Schritt konkrete Summen ermitteln (Benzinkosten, Kosten für TÜV und ASU, Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Versicherung ...).

Die Kosten werden addiert und mit dem Gesamtbudget verglichen. Anschließend können sie in Stillarbeit ihre Planung überarbeiten und Handlungsalternativen formulieren. Hierbei sollen auch Finanzierungsmöglichkeiten wie Kredite eingebaut werden und Abweichungen von Sparplänen zugelassen werden. Leasing eines Autos sollte ebenfalls eingebaut werden. Hier kann das Arbeitsblatt Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Leasing der Schuldnerberatung Jena als Vorlage dienen.

Danach folgen Gruppengespräche, in denen sich die Schülerinnen und Schüler ihre Planungen gegenseitig erklären. Im abschließenden Plenum sollen dann u. a. folgende Aspekte erörtert werden:

  • Wie groß war die Abweichung zwischen den geschätzten Kosten und den ermittelten Kosten?
  • Wie habt ihr die Realisierung erreicht?
  • Welche Finanzierungsinstrumente habt ihr genutzt?
  • Habt ihr die Raten- bzw. Rückzahlungen bei Krediten über einen längeren Zeitraum be­trachtet?
  • Könnt ihr euer Wunschauto finanzieren und langfristig die Folgekosten begleichen?
  • Welche Tipps könnt ihr an eure Freunde weitergeben?