Unterrichtshilfe Finanzkompetenz

herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände,
gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Infomaterial für Lehrer
Infomaterial für die Schüler

Symbol MöbelModul 4: Die erste Wohnung einrichten —
"Möbel wie aus dem Katalog"

Risikoabsicherung im eigenen Zuhause

(Als Vorbereitung auf den Besuch bei der Verbraucherzentrale auch als Hausaufgabe möglich)

Methodentyp:
Erkundung, Übung, Planen und Kalkulieren
Ziele:
Kenntnisse über Versicherungen erwerben; Alternativen vergleichen, Versicherungsbedingungen verstehen
Inhalte:
Hausratversicherung; Angebote werden eingeholt und miteinander verglichen. Die jeweils günstigste Versicherung für die Lebenssituation soll gefunden werden. Wertermittlung für den Hausrat. Fragen erarbeiten für den Besuch bei der Verbraucherberatungsstelle.
Dauer:
30 – 60 Minuten
Material:
Angebote von verschiedenen Versicherungen,
Hinweis auf Arbeitsmaterial für Schüler Wertermittlungstabelle (vgl. http://www.bundderversicherten.de/hausratsversicherung), Versandhauskataloge

Anleitung:
Die Schülerinnen und Schüler suchen im Internet nach Angeboten für Hausratversicherungen bzw. holen Angebote bei örtlichen Versicherungsvertretern ein.
Sie erkundigen sich in der Verbraucherberatung oder suchen in der Zeitschrift „Finanztest“ die Tests zur Hausratversicherung heraus. Mit­hilfe der Wertermittlungstabelle soll der Wert des fiktiven Hausrats geschätzt werden. Die Erarbeitung der Fragen für die Erkundung bei der Beratungsstelle der VZ kann unter Berücksichtigung der Informationen des Bundes der Versicherten erfolgen.