Was muss Werbung für Jugendliche beachten?

Werbung für Jugendliche braucht Ideen. Menschen haben jeden Tag neue Einfälle. Nur wenn die Werbung da mitspielt und sich auch immer neue, überraschende Dinge einfallen lässt, hat sie eine Chance, von uns wahrgenommen zu werden. Jugendliche sind besonders einfallsreich und eben so schnell gelangweilt, wenn man ihnen immer wieder dasselbe auf dieselbe Weise erzählt.

Werbung für Jugendliche muss sich ständig wandeln. In unserer modernen Welt ändern Menschen ihren Geschmack, finden etwas "in" oder "out", ohne dass man genau weiß, warum - man sagt, Menschen folgen verschiedenen "Trends". Weil die so plötzlich auftauchen und schnell wieder vergehen, hat die Werbung oft Mühe am Ball zu bleiben. Die Werbeindustrie muss daher ständig beobachten, wie sich die Geschmäcker von Jugendlichen ändern und blitzschnell darauf reagieren. Oft will die Werbung selbst "Trendsetter" sein und darüber bestimmen, was uns gefällt.

Die Werbung hat es schwer, Jugendliche dauerhaft zu begeistern, weil sie ihre Wünsche gemeinsam mit Freunden häufig ändern. Außerdem unterscheiden sich Jugendliche in ihren Vorlieben stark voneinander. Meistens sind die Meinungen unter Freunden oder in Cliquen (Peer Groups) ähnlich, zwischen diesen jedoch ganz verschieden: Was die einen cool finden, finden die anderen uncool.

Seite drucken